fbpx

SLOPPY JOE’S feiern den Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll Mythos im Musikvideo zu „Eat Sloppy Joe’s“ vom brandneuen Heavy Rock Album „Eight Reasons To Rock“

Next Release  -   DEAFCON5 | Surprice (Single Release)
DAYS HOURS MINUTE SECOND

Sloppy Joe'sWenn Rock ’n’ Roll dein Lebensgefühl ist, dann liefern dir SLOPPY JOE’S den Soundtrack! Seit dem Release ihrer gleichnamigen Debüt-EP Ende 2013 rockt die Hamburger Heavy Rock Band die großen Bühnen des Landes und erarbeitete sich schnell den Ruf als tolle Live-Band mit unverwechselbarem Sound und geiler Show, wie BestMusicTalent.de schreibt. Mit „Eight Reasons To Rock“ ist seit dem 30.09.2016 ihr über Timezone Records erschienenes Album auf dem Markt und wie es der Titel schon sagt, beinhaltet es acht gute Gründe, sich schleunigst mit selbigem auseinanderzusetzen. Einer dieser Gründe ist der markige Song „Eat Sloppy Joe’s“, zu dem das Trio in Zusammenarbeit mit dem Bostoner Regisseur Jonas Em von EmVisions Productions (Petty Morals, Token, SPNDA) ein aufwändiges Musikvideo gedreht hat. Hier wird die Geschichte eines aufregenden Bandabends in einem Biker Club verfolgt, bei dem hübsche Frauen, das ein oder andere Glas Alkohol sowie Kartenspiele und eine Runde Billard natürlich nicht fehlen dürfen. Doch der Abend nimmt eine überraschende Wendung, seht selbst: https://youtu.be/8uKoVpyqE1w

Sloppy Joe's | Eight Reasons To RockSLOPPY JOE’S erfinden den Rock ’n’ Roll nicht neu, allerdings punkten Jesse Garon (Gesang & Gitarre), Johnny Angel (Bass) und Pätzy Dävey (Drums) mit voller Leidenschaft für die harte Rockmusik. Mit ihrem druckvollem Sound, den eingängigen Riffs der gewissen Lautstärke und vor allem ihrer unbändigen Spielfreude beweisen sie warum diese musikalische Rezeptur seit Generation funktioniert. Auch der Einfluss großer Rocklegenden lässt sich an dieser Stelle nicht wegdiskutieren. Wer auf Bands wie AC/DC, KISS, Motörhead, Volbeat oder Black Sabbath steht, wird SLOPPY JOE’S lieben. Neben der ersten Single kann man auch Songs wie „Right Decision“, „Make Some Noise“ oder „Lonesome No.1“ hervorheben. Der Bandname lässt sich übrigens auf ein Zitat aus dem Filmklassiker ’Citizen Kane’ zurückführen.

Die drei Rockaholics haben ein einfaches, hartes und ehrliches musikalisches Mantra: Es wird gerockt! Neben Hits vergangener Tage, die im SLOPPY JOE’S Hardrock Gewand zu neuer Stärke finden, liefert die Band auf „Eight Reasons To Rock“ erstmalig komplett eigene Tracks. Hervorzuheben ist dabei die Single „Eat Sloppy Joe’s“: Fette Gitarren, ein treibender Beat, dazu eine Hookline, die sich direkt in die Gehörgänge einbrennt. Im Musikvideo ist es ihnen gelungen diesen Spirit in spannenden Bildern einzufangen. Das Musikvideo „Eat Sloppy Joe’s“ hat alles, was die Essenz des harten Party Rock ausmacht – Sex, Drugs und Rock ’n’ Roll.

Wer die drei Rock Maniacs und ihre raue schweißtreibende Show live erleben möchte, der sollte sich folgende Konzert-Termine fett im Kalender notieren:
19.10.2016 CH-Balsthal, Schaltzentrale
20.10.2016 CH-Wohlen, Don Paco
21.10.2016 CH-Aarau, Penny Farthing
22.10.2016 CH-Horw, Baronesse
29.10.2016 DE-Hameln, Crazy
05.11.2016 DE-Kamp-Lintfort, Club Backstage
19.11.2016 DE-Recklinghausen, Südpol
10.12.2016 DE-Osterholz, Kulturzentrum

Weitere Infos über SLOPPY JOE’S findet ihr in unserem Bandprofil sowie auf der Website der Rock Band aus der Elbmetropole unter www.sloppy-joes.de oder bei Facebook unter www.facebook.com/sloppyjoesrocks!

 

Posted by Miriam Guigueno on 12.10.2016 17:00
Last change on 03.03.2020

Kommentar verfassen | Write a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

 
 
previous next
X