SIDEBÜRNS:

SIDEBÜRNS geben kräftig Zunder mit ihrem Fucking Fast Rock ’n’ Roll Album „Too Loud!“

Sidebürns

Sidebürns | Too Loud!Drückender, anstandsloser, schneller Rock, dreckige Stimme, eine ‘Fuck You’ Attitüde und ein Punch, der beim Zuhören gewaltig in die Magengrube drückt. Dazu kommen eine Menge Präzision, Groove und Schweiß. Die Weimarer SIDEBÜRNS zelebrieren auf dem neuen Longplayer „Too Loud“ ihren ‘Fucking Fast Rock ’n’ Roll’ in Reinform, ohne sich selbst allzu ernst zu nehmen. Ursprünglich unter Mr. Sidebürn And The Barons gegründet, verschworen sich die Rocker 2002, um Bier zu trinken und Krach zu machen. Das Credo lebt weiter, aber die Band hat sich entwickelt. Die Besetzung schrumpft auf ein Dreigespann, die Songs knallen härter, doch der Sound bleibt 100% Handarbeit. Beeinflusst von Peter Pan Speedrock, Motörhead, MC5 und einer ordentlichen Prise Heavy Metal ist ihr Ziel nach wie vor ein kräftiger Tritt ins Heck, laut, schnell, einprägsam und auf den Punkt. Das am 07.02.2020 auf CD und Vinyl über Dr. Music Records erscheinende zweite Album „Too Loud!“ setzt noch einen drauf. Mehr Groove, Dreck, direkter und eine echte ‘Fuck You’ Mentalität.

Seit der Gründung 2002 spielen SIDEBÜRNS konsequent Rocker-Clubs und verrauchte Kneipen in ganz Deutschland und dem näheren Ausland in Grund und Boden. Während ihres Roadtrips bespielten sie zahllose Bühnen und heizten u. a. dem Publikum von V8 Wankers, Transport League und Mammoth Mammoth gründlich ein. Ihr Debüt „Highballing The Jack“ erschien 2014, damals noch unter dem alten Bandnamen und das Album erhielt äußerst positive Reviews von der Fachpresse. Nach erfolgreicher Veröffentlichung verkleinerte sich die Band auf das Essenzielle und verfeinerte ihren Sound. Heute besteht die Rockerbande aus Ralf Sidebürn (Gitarre & Vocals), Katja BAroneSS (Bass & Backing Vocals) und Schlagzeuger Ronny G Hämmer. Drei Leute, kürzerer Name, fetterer Sound. Das Resultat daraus ist ihr zweites Album „Too Loud!“. Die Idee dazu kam, nachdem SIDEBÜRNS bei einem Motorradclub von der Bühne flogen, weil sie tatsächlich zu laut spielten. „All Gone“ eröffnet den neuen Longplayer, der von Frithjof Rödel im Atomino Studio Erfurt gemischt und gemastert wurde, mit einer Blues Rock Note. Die Riffs knallen anständig, der Text überzeugt mit düsterer Selbsterkenntnis. Der zweite Titel „Fine Lines“ besticht mit einem swingenden Tanzbein-Beat, und erzählt eindrücklich vom neusten Tattoo und den sündhaften Details seiner Entstehung. „Whisky, Cigarettes And The Truth“ mutet dagegen deutlich dreckiger, zerriger und schwerer an. SIDEBÜRNS erinnern in den Lyrics an ihre rastlose Jugend und dehnen musikalisch schonmal die Nackenmuskulatur vor, um im Anschluss mit „Too Loud“ als erste Krönung höflich headbangend um den absoluten Abriss zu bitten. Gleich danach ertönen „From Here On“ und „Mr. Sidebürn“ ganz im Ursprungsstil der Truppe. Respektloser Punkrock, eine Prise Surf und klassischer Rock ’n’ Roll, natürlich hart und schnell. Es folgt eine amtliche Tanznummer in bester Hellacopters Manier. Betitelt mit „Got Burned“, erzählt der Rocksong von einer folgenschweren Liebesnacht. Thematisch und musikalisch mit „Hit You Like A Tank“ vom Panzer plattgefahren, liefert der neunte Track „Rock ’n’ Roll Apocalypse“ den krönenden Abschluss einer großartigen alkoholgeschwangeren Scheibe.

SIDEBÜRNS liefern mit „Too Loud!“ eine wirklich würdige Hommage an den Rock ’n’ Roll, Heavy Metal à la Iron Maiden und Manowar, Flammen und Drinks. Mit einem Augenzwinkern und als Kraftfutter für’s Autoradio ein Must-Have für jeden derben Plattenliebhaber!

Line-Up:
Ralf Sideburn: Gesang, Gitarre
Katja BAroneSS: Bass
Ronny G Hämmer: Schlagzeug

Trackliste „Too Loud!“:

  1. All Gone
  2. Fine Lines
  3. Whiskey, Cigarettes And The Truth
  4. Too Loud
  5. From Here On
  6. Mr. Sidebürn
  7. Got Burned
  8. Hit You Like A Tank
  9. Rock ’n’ Roll Apocalypse

Mr. Sideburn And The Barons | Highballing The JackTrackliste „Highballing the Jack“:

  1. Tonight
  2. Roll With The Bad Boys
  3. Bad Trip
  4. Whiskey
  5. The Whole Nine Yards
  6. Fucking Lies
  7. Going Down
  8. 8-Ball Blues
  9. Psychobabe
  10. Soulstrippin’
  11. Home
  12. Cold Delivery

Diskografie:
2020 Too Loud! (Album) | Dr. Music Records
2014 Highballing the Jack (Album) | Dr. Music Records

Plattenfirma: Dr. Music Records | www.dr-music-records.de

Presse-Downloads: www.dr-music-promotion.de

Website: www.sideburnsrock.com | www.facebook.com/sideburnsrock | www.instagram.com/sideburnsband | www.twitter.com/sideburnsband