fbpx

DEAD LUCKY geben mit dem ersten Teil ihres Studio-Reports einen kurzen Einblick in die Stadt der Sünde und hinter ihr Album „Sons Of Lazarus“!

Next Release  -   GLOBAL SCUM | Odium (Album Release)
DAYS HOURS MINUTE SECOND

Dead LuckyDEAD LUCKY geben mit dem ersten Teil ihres Studio-Reports einen kurzen Einblick in die Stadt der Sünde und hinter ihr Album „Sons Of Lazarus“!

Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll. Während eine Generation an verweichlichten Rock Bands derzeit die Bühnen der Welt erobert und pünktlich um 21 Uhr im Bett verschwindet, zeigen DEAD LUCKY aus Kapstadt mit einem kurzen Video-Report, dass sie dem Rock ’n’ Roll und all seinen Klischees hörig sind und stellen den lebenden Beweis, dass echte Heavy Rocker noch existieren. Am 13.03.2015 erscheint „Sons Of Lazarus“ mit derben Vocals und harten Riffs über Dr. Music Records. Das Album veranschaulicht mit mächtig Zündstoff ganz deutlich, dass Südafrika einen sehr guten Nährboden für unmissverständlichen, überzeugenden harten Rock mit eigener Identität bietet.

Dead LuckyMit diesem Studio-Report geben DEAD LUCKY einen kleinen Einblick darüber, was sie sich beim Produktionsprozess des Albums gedacht haben und reizen die Vorfreude auf die anstehende Single „Live Fast, Die Last“, die am 27.02.2015 mit dazugehörigem Musikvideo erscheint, an. Während humorvoll noch gelacht wird, dass „Our Prayer“ nicht davon handelt, Frauen zu schlagen, wird schnell klar, was Sache ist: «I pledge to you, oh Rock and Roll, the flag, I’ll fly, I’m flying high until I die». Ihre Seele haben die Jungs an die Stadt der Sünde, Kapstadt, verkauft, denn dort gibt es laut „Sin City“, dem siebten Track des Album: «high stakes, fast cars, bright lights, loose girls». Nach der Devise «pay the toll, hand over your soul» geben sich DEAD LUCKY vor der Kamera entsprechend. Die Einstellung und der Ursprung für die Kreativität der Band werden durch Live-Sequenzen besonders deutlich. Die fünf Kapstädter haben es faustdick hinter den Ohren und den wahrhaften Rock ‘n‘ Roll zu ihrer Lebensphilosophie auserkoren. Am besten ihr überzeugt euch selbst unter http://youtu.be/5HPriD5tp8c!

Dead Lucky | Sons Of LazarusAuf den zweiten Teil des unterhaltsamen Interviews müsst ihr euch bis morgen um 16:00 Uhr gedulden, wenn er auf dem YouTube-Bandkanal online geht. Die ganz Ungeduldigen können sich aber noch weiter von der authentischen, räudigen Strassen-Rock Attitüde der Südafrikaner überzeugen. In ihrem vorab veröffentlichten Musikvideo „Prowler“ lassen DEAD LUCKY ihrer Energie freien Lauf und geben einem voll auf die Zwölf.

Um mehr über das wilde bärtige Biest zu erfahren, besucht doch mal das DEAD LUCKY Bandprofil oder geht den direkten Weg nach Südafrika unter www.deadlucky.co.za oder www.facebook.com/deadluckyrocknroll.

Unseren Medienpartnern steht das Album nach wie vor als als Digipak-CD mit Poster-Booklet oder als Download bereit. Bei Interesse meldet euch bitte entweder per E-Mail oder über unsere VIP & Press Lounge. Für tiefgründige Gespräche über Sex, Drugs und Rock’n’ Roll in Südafrika und natürlich über „Sons Of Lazarus“ vereinbaren wir natürlich gerne auch einen Interview-Termin mit der wilden Meute von DEAD LUCKY.

+++

+++

Dead LuckyDEAD LUCKY give short insight into Sin City and behind their album “Sons Of Lazarus” with the first part of their studio report

Sex, drugs and Rock ‘n’ Roll. Whereas a generation of namby-pamby Rock bands is conquering the world stages, hitting the sack at 9 pm on time, DEAD LUCKY from Cape Town show with their short video report that they have fallen for Rock ‘n’ Roll including all of its clichés and are giving living prove that real heavy rockers still exist. On 13th March, 2015 “Sons Of Lazarus” will be released with rough vocals and heavy riffs through Dr. Music Records. The album illustrates with powerful dynamite very clearly that South Africa offers a nutritious soil for unmistakable, convincing rough Rock with its own identity.

With this studio report DEAD LUCKY give a little insight about their thoughts during the production of the album and maximize our anticipation regarding their upcoming single “Live Fast, Die Last” which will be released on 27th February, 2015 together with their music video. While still humorously laughing about “Our Prayer” not telling of beating women it becomes quickly clear, what it is really about: «I pledge to you oh Rock and Roll, the flag, I’ll fly, I’m flying high until the day I die.» The guys sold their soul to the city of sin Cape Town where you get «high stakes, fast cars, bright lights, loose girls» when it comes to their 7th track of their album “Sin City”. DEAD LUCKY behave just after the slogan «pay the toll, hand over your soul» in front of the camera. Their attitude and the origins of their creativity are emphasized especially with the live scenes of the video. The five from Cape Town are sly old dogs and have made true Rock ‘n’ Roll their life’s philosophy. The best way would be convincing yourself on your own via http://youtu.be/5HPriD5tp8c!

Dead LuckyThe second part of the entertaining interview will be online tomorrow at 4 pm over the band’s YouTube channel. Until then you have to be patient. The real impatient can further let themselves be convinced by the authentic, mangy Street Rock attitude of the South Africans. In their previously released music video “Prowler” DEAD LUCKY let their energy free and give you a straight punch in the face.

To get more information about the wild bearded beast check out DEAD LUCKY’s band profile or choose the direct way to South Africa by visiting www.deadlucky.co.za or www.facebook.com/deadluckyrocknroll.

Our media partners still have the opportunity to get the album as digipak CD including the poster booklet or as download. If you are interested feel free to contact us via email or our VIP & Press Lounge. For deeper conversation about sex, drugs and Rock ’n’ Roll in South Africa and about “Sons Of Lazarus“ we of course would make an appointment for an interview between you and the mob from DEAD LUCKY.

Posted by Miriam Guigueno on 24.02.2015 15:00
Last change on 13.03.2015

Kommentar verfassen | Write a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

 
 
previous next
X