fbpx

SIDEBÜRNS: Die Fucking Fast Rock ’n’ Roller schieben heute ihr neues alkoholgeschwängertes Album „Too Loud!“ über den Tresen

Next Release  -   FOUR TRIPS AHEAD | …And The Fire Within (Album Release)
DAYS HOURS MINUTE SECOND

Sidebürns | © Kai SchoppaJetzt wird es laut auf den heftigen Rock ’n’ Roll Parties der Republik! „Too Loud!“ um genau zu sein, denn das zweite SIDEBÜRNS Album erscheint über Dr. Music Records auf CD und Vinyl und beinhaltet den perfekten Soundtrack für feierwütige Outlaws, Punks und Metalheads. Die von Frithjof Rödel im Atomino Studio Erfurt produzierte Scheibe mit ihren neun Songs liefert musikalisch dreckige, harte Riffs, drückende Trommelschläge und einen Gesang, der von den alkoholgetränkten Konzerten der letzten Jahre merklich gezeichnet über die Anlage brüllt. Inspiriert von Peter Pan Speedrock, Motörhead und MC5 schraubt die umtriebige Rockerbande einen Sound, den sie selbst treffend als ‘Fucking Fast Rock ’n’ Roll’ bezeichnen, gewürzt mit einer amtlichen Prise Heavy Metal.

Sidebürns | Too Loud!SIDEBÜRNS liefern mit „Too Loud!“ eine wirklich würdige Hommage an den Rock ’n’ Roll, Heavy Metal à la Iron Maiden und Manowar, Flammen und Drinks. Mit einem Augenzwinkern und als Kraftfutter für’s Autoradio ein Must-Have für jeden derben Plattenliebhaber ist „Too Loud!“ ab sofort bei folgenden Plattenhändlern als Digipak-CD und Vinyl sowie natürlich digital erhältlich: AmazonEMPNuclear BlastThaliaSaturnMedia MarktBuecher.deWeltbildGroovesExLibrisJPCWOMHHV.deiTunesGoogle PlaySMStracksSpotifyApple MusicDeezerTidal

Sidebürns | © Kai SchoppaSIDEBÜRNS, das sind Gitarrist und Sänger Ralf Sidebürn, Femme fatale Tieftönerin Katja BAroneSS, die auch die eine oder andere Zweitstimme beisteuert, und Schlagzeuger Ronny G Hämmer. Seit ihrer Gründung 2002 touren SIDEBÜRNS durch Deutschland und das umliegende Ausland, um mit ihrer ‘Fuck You’ Mentalität konsequent Rockerclubs und verrauchte Kneipen in Grund und Boden zu spielen. Während ihres Roundtrips bespielten die Rock ’n’ Roller bis heute zahllose Bühnen, u. a. mit den V8 Wankers, Transport League und Mammoth Mammoth. Die Idee zum Albumtitel „Too Loud!“ entstand, nachdem SIDEBÜRNS bei einem Motorradclub von der Bühne flogen, weil sie tatsächlich zu laut spielten.

Sidebürns | Too Loud! | Digipak MockupMit den neuen Songs im Gepäck setzt das Dreiergespann die nächsten Wochen ihren Roundtrip durch die Rockclubs und Bars der Republik fort. Wer schummrige Theken, anständige Drinks und dreckige Gitarrensounds schätzt, sollte sich jetzt hier das von Regisseur Gert Lange gedrehte sündhaft schöne, hochprozentige „Too Loud“ Musikvideo anschauen: https://youtu.be/12rv4KCsSs0

Wer mehr über die drei whiskeyliebenden Musiker erfahren möchte, sollte bei einem ihrer Onlinekanäle unter www.sideburnsrock.com, www.facebook.com/sideburnsrock, www.instagram.com/sideburnsband oder bei www.twitter.com/sideburnsband auf einen Drink vorbeischauen. Weitere Infos zur Musik und den einzelnen Tracks des Albums gibt es zudem im Bandprofil.

Posted by Miriam Guigueno on 07.02.2020 10:30

Kommentar verfassen | Write a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

 
 
previous next
X