ATHORN: Die Space-Cowboys veröffentlichen ihre romantische Melodic Death Metal Endzeitballade „Born In Flames“ als Musikvideo in großartigen Bildern

Next Release  -   X-VIVO | Petrichor
DAYS HOURS MINUTE SECOND

AthornATHORN: Die Space-Cowboys veröffentlichen ihre romantische Melodic Death Metal Endzeitballade „Born In Flames“ als Musikvideo in großartigen Bildern

Die Progressive Melodic Death Metalheads ATHORN präsentieren uns heute mit dem Videoclip zu „Born In Flames“ den Nachfolger ihres grandiosen Wasteland-Musikvideos „Another Day In Hell“ vom vergangenen Herbst. Mit „Born In Flames“ haben die Hannoveraner ein weiteres Kapitel ihres Space-Westerns aufgeschlagen und dieses Mal zeigen die beinharten Kerle ihre sanfte Seite, denn bei diesem Song handelt es sich um eine waschechte Heavy Metal Ballade. Das Video zeigt Sänger Carsten Frank und stilecht an der Akustikgitarre Björn Spier als Comicfiguren, die sich mit den filigran gezeichneten Bildsequenzen abwechseln, die wiederum die Thematik ihres epischen Konzeptalbums „Necropolis“ samt Zombies, Space-Cowboys, Priestern widerspiegelt und nicht zu vergessen für die feine Prise Endzeitromantik sorgen, die für eine echte Ballade unumgänglich ist. Überzeugt euch selbst, ATHORN freuen sich schon auf eure Kommentare zum neuen Videoclip: https://youtu.be/3YJn83Yz7Eg

Athorn | NecropolisMit „Born In Flames“ zeigen ATHORN wieder einmal, dass ihre musikalische Bandbreite keine Grenzen kennt. Bei einer progressiven Melodic Death Metal Band ist eine Ballade sicher das Letzte, was man erwartet. Das sie dann aber nach dem schon sehr aufwändigen 3D-Epos „Another Day In Hell“ sich auch beim Nachfolger fernab jeglicher Szenestandards bewegen und noch einmal keine Zeit und Mühen gescheut haben den Titel in höchst anspruchsvoller audiovisueller Form zu präsentieren, haben sie sich den Respekt der Metalszene auf jeden Fall verdient. Wer sich vom Aufwand, den die Band betreibt persönlich überzeugen möchte, der sollte sich das Making-of des ersten Musikvideos anschauen, das seit letzter Woche hier zu finden ist.

Ihr habt euch bislang noch nicht mit ATHORN und ihrem intensiven wie abwechslungsreichen Album „Necropolis“ samt seinem 12-seitgen Booklet auseinandergesetzt? Dann bekommt ihr dank „Born In Flames“ noch einen weiteren guten Grund geliefert, diese Situation schleunigst zu ändern! Das Album gibt es als Digipak weiterhin in gut sortierten Plattenläden als auch online bei folgenden Händler zu kaufen sowie natürlich auch bei den relevanten Streaming-Diensten zum direkten Hören: Amazon | EMP | MetalMailorder.com | Supreme Chaos Records | Saturn | Media Markt | Exlibris | WOM | JPC | Raketen | Grooves | Rubikon | iTunes | Google Play | Spotify | Deezer

AthornVon der streng limierten Special Edition in der Metallbox, die neben dem Digipak noch weitere ATHORN Gimmicks enthält, sind noch einige Exemplare ausschließlich über den Online-Shop der Band unter www.athorn.de oder direkt bei einem ihrer Live-Konzerte zu erwerben.

Endzeitromantiker, die dank „Born In Flames“ auf den Geschmack gekommen sind, sollten auf ATHORNs Bandprofil vorbeischauen sowie die bereits genannte Bandwebsite und auch Facebookseite besuchen, denn die Apokalypse ist bereits in vollem Gange und die fünf Musiker um Sänger Carsten Frank, Björn Spier und Tobias Liedke an den Gitarren, Bassist Matthias Brandt und Schlagzeuger Philipp Horst freuen sich mit euch dieses Jahr u.a. im August beim Bornemannshausen Open Air in die Schlacht zu ziehen.

+++

+++

AthornATHORN: The space cowboys release their romantic Melodic Death Metal endtime ballad “Born In Flames“ as music video in awesome pictures

Today the Progressive Melodic Death metalheads ATHORN present us the follower to their magnificent wasteland music video “Another Day In Hell“ from last autumn. With „Born In Flames“ the Germans open another chapter of their space western and this time the hard as bone guys are revealing their soft side, because this song is a genuine Heavy Metal ballad. The video shows singer Carsten Frank and in proper style Björn Spier on the acoustic guitar as comic characters which take turns with filigrane designed image sequences that reflect the topic of their epic concept album “Necropolis“ including zombies, space cowboys, priests and not to forget the fine portion of end time romantic which is essential for a true ballad. Convince yourself, ATHORN is looking forward to your comments for the new video clip: https://youtu.be/3YJn83Yz7Eg

Athorn | NecropolisWith “Born In Flames“ ATHORN show once again that their musical scope knows no boundaries. For a Progressive Melodic Death Metal band a ballad is certainly the last thing you expect. However, after the already very elaborate 3D epic „Another Day In Hell“ they moved on to stay far away from the scene standards and did not spare time and effort to present the title in the most sophisticated audiovisual format which definitely deserved the respect of the Metal scene. Convince yourself of the efforts the band practised and check out the making-of their first music video which is available here since last week: https://youtu.be/aR8mhu4sBAQ

You haven’t dealed with ATHORN and their intensive as well as diversified album “Necropolis“ including the twelve pages booklet yet? Than “Born In Flames“ delivers another good reason to change the situation right away. The album is still available as digipak at well-sorted record stores as well as online at the following dealers and of course for direct listening at all relevant streaming services: Amazon | EMP | MetalMailorder.com | Supreme Chaos Records | Saturn | Media Markt | Exlibris | WOM | JPC | Raketen | Grooves | Rubikon | iTunes | Google Play | Spotify | Deezer

AthornSome copies of the special edition in the metal box including some specific gimmicks are still available only at the online shop of ATHORN’s website www.athorn.de or directly at their live shows!

End time romantics, which due to “Born In Flames“ acquired a taste for it, should drop over to ATHORN’s band profile or visit the above mentioned band website or the Facebook page as the apocalypse is runnning at full speed. The five musicians around singer Carsten Frank, the guitarists Björn Spier and Tobias Liedke, bass player Matthias Brandt as well as drummer Philipp Horst would be glad to ride into the battle together with you at this year’s live shows.

Posted by Miriam Guigueno on 11.04.2017 16:00
Last change on 13.04.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook

 

 

 
 
previous next
X